Bambusmesse Dortmund
Bambusmesse Dortmund

Bambusmesse Dortmund

Europäische Bambusmesse 2024 endet mit globaler Beteiligung und Erfolg


Dortmund, Deutschland – Die zweite jährliche Europäische Bambusmesse 2024, die vom 16. bis 18. Mai 2024 stattfand, endete mit großem Erfolg und zog internationale Besucher aus aller Welt an. Die diesjährige Messe präsentierte 30 Aussteller, 25 Redner und zog über 300 Besucher an, wobei die zentrale Rolle von Bambus in der Kreislaufwirtschaft mit besonderem Fokus auf die Bau- und Lebensmittelindustrie hervorgehoben wurde.

Die Veranstaltung zeigte die bemerkenswerte Vielseitigkeit von Bambus als erneuerbare Ressource in der Architektur, Textilherstellung, Landwirtschaft und im kommerziellen Produktdesign. „Bambus besitzt die außergewöhnliche Fähigkeit, verwüstete Böden zu regenerieren. Gleichzeitig bietet er eine Fülle von Möglichkeiten für Landwirte und Investoren in europäischen Anbaukulturen. Gemeinsam können wir zur Förderung von Innovationen in der Kreislaufwirtschaft beitragen“, sagte der Messeorganisator Iraklis Kalamenios von Weproductions.

Aufbauend auf dem Erfolg der letztjährigen Eröffnungsveranstaltung, die Aussteller und Redner aus über 30 Ländern anzog, bot die diesjährige Messe Unternehmen eine einzigartige Plattform, um ihre neuesten Produkte, Technologien und Dienstleistungen potenziellen Partnern, Kunden und staatlichen Institutionen zu präsentieren. Die Teilnehmer erkundeten die neuesten Trends in der globalen Bambusindustrie und identifizierten neue Möglichkeiten für Forschung, Produktentwicklung und Investitionen auf dem europäischen Markt.

Die Messe griff das Thema Bambus als nachhaltiges Baumaterial wieder auf, ein Highlight der letztjährigen Veranstaltung. Die diesjährige Messe legte auch einen Schwerpunkt auf die öffentliche Einbindung und richtete sich an Einheimische, Verbraucher sowie Architekten, Entwickler, Bauunternehmer, Entscheidungsträger und Branchenvertreter.

„Dortmund setzt sich für Umweltqualität und Klimaschutz ein. Als Stadt mit den meisten Grünflächen sind wir mit Wachstum und erneuerbaren Ressourcen bestens vertraut“, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Wir engagieren uns seit langem für nachhaltige, zirkuläre und sozial orientierte Wirtschaften. Daher ist es mir als Oberbürgermeister wichtig, dass eine Messe, die sich auf die nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen konzentriert, in unserer geliebten Stadt stattfindet. Mit der Europäischen Bambusmesse wollen wir eine erneuerbare Ressource, die in Asien bereits bekannt und weit verbreitet ist, zur Reife und höheren Anerkennung in Europa bringen.“

Mit Stolz präsentiert von der Stadt Dortmund, wurde die Europäische Bambusmesse 2024 von der Veranstaltungs- und Marketingfirma Weproductions organisiert und durchgeführt. Die Messe fand im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58, 44147 Dortmund statt.